Details

Bild Krieg an der Wand

Krieg an der Wand

KRIEG AN DER WAND.
DER ERSTE WELTKRIEG IM SPIEGEL DER PLAKATE


Aus Forschung und Kunst Bd. 41
Autoren: Erik Eybl / Stephan Knott
Erscheinungsjahr: 2014
Seitenanzahl: 448
Abbildungen: 772
Gewicht: 1250 g
Format: 30 x 21 cm
ISBN: 978-3-85454-128-8

Die Kunst im Dienste des Krieges wird an Beispielen aus allen kriegführenden Staaten beleuchtet. Das Buch besticht durch seine erstklassigen Abbildungen, seine gut lesbaren populärwissenschaftlichen Überblickstexte und die fachkundigen Kommentare zu den Künstlern, den Plakatsujets und den mit diesen verbundenen Propagandaabsichten. Kein Aspekt des Krieges und des Kriegsalltags an der „Heimatfront“ wird dabei ausgespart (Kriegserklärungen und Mobilisierungen, Truppenergänzung, Abschied, Aufbau von Feindbildern, Kriegsfinanzierung, neue Waffen – alte Strategien, falsche Vorstellungen von der Front, Flucht, Besetzung, Gefangenschaft, Desertion, Verwundung und Tod, Frauen im Kriegseinsatz, die Organisation des Mangels, Zerstörungen, Durchhalteappelle, „Nichts als Siege“, Friedenssehnsucht, Der lange Weg zum Frieden, Heimkehr usw.).

Alle 772 Abbildungen des großformatigen Bandes stammen aus dem Privatbesitz von Erik Eybl, der eine der weltweit größten und bedeutendsten zeitgeschichtlichen Plakatsammlungen aufgebaut hat.


Krieg_an_der_Wand,_Inhalt_Seite_1.jpg
Krieg_an_der_Wand,_Inhalt_Seite_2.jpg

Preis € 36,-