Details

Bild Bürgerliche Sommerfrische in Velden am Wörthersee

Bürgerliche Sommerfrische in Velden am Wörthersee

BÜRGERLICHE SOMMERFRISCHE IN VELDEN AM WÖRTHERSEE.
Notizen zu den Tagebüchern einer jungen Wienerin und zu Zeichnungen des Karl Ludwig Libay


Archiv für vaterländische Geschichte und Topographie Bd. 107
Autoren: Ruprecht Ziegler / Wolfgang Vetters
Erscheinungsjahr: 2015
Seitenanzahl: 184 S.
Abbildungen: 99
Gewicht: ca. 630 g
Format: 24 x 16,5 cm
ISBN: 978-3-85454-131-8

Hauptthemen dieser reich illustrierten Monografie sind der Wandel Veldens vom verschlafenen Straßendorf zum mondänen Kurort, die Entstehung der ersten Beherbergungsbetriebe, Villen und Badeanstalten, sowie die soziale und geografische Herkunft der frühen Sommerfrischler. Auf Basis eines Tagebuches und zeitgenössischer Feuilletons werden die Frühgeschichte des Tourismus in Velden in den 1870er und 1880er Jahren, der Alltag der Sommerfrischler, ihre Zeitvertreibe und Ausflüge sowie ihre kaum vorhandenen Beziehungen zur einheimischen Bevölkerung beleuchtet. Zahlreiche höchst anschauliche private Fotos und Ortsansichten bereichern das Buch ebenso wie die Zeichnungen des Landschaftsmalers Karl Ludwig Libay, dessen Leben und Werk kurz umrissen werden.

Buergerliche_Sommerfrische,_Inhalt_Seite_1.pdf
Buergerliche_Sommerfrische,_Inhalt_Seite_2.pdf

Preis € 21,-